Kleidung

Hidjab

Warum das Hidjab?

Das Wort Hijab kommt aus dem arabischen Verb-Wort hajaba, das heißt etwas bedecken. Das Hijab im Islam ist eine Verpflichtung für die geschlechtsreife Frau. Hijab bedeutet nicht nur das Kopftuch, das eine Frau trägt. Es ist eine Art islamisches Kleidungsprinzip, dass die muslimische Frau solche Kleidungen tragen muss, die ihren vollen Körper –außer Gesicht und Hände- gut bedecken.
Das Hidjab wurde zur Verpflichtung aus sehr vielen Gründen:
1. Es ist ein Schutz für die Frau: Frauen werden einerseits nicht aufgrund ihrer körperlichen Reize oder Schönheit beurteilt.
2. Wie das Ausziehen im Westen als Freiheit mit dem eigenen Körper rechtfertigt wird, ist das Bedecken des eigenen Körper im Islam eine Freiheitspraxis der Frauen, die in der ersten Linie Gott fürchten und sich dabei Respekt verschaffen.
3. Hidjab ist auch ein Schutz für Männer: Männer haben Respekt vor Frauen, die ihre Körper nicht benutzen, um blinden Stolz, Reichtum oder Ähnliches zu erreichen.
4. Hidjab ist ein Zeichen der Frömmigkeit und Menschlichkeit: Mit dem Hidjab ist die Frau frei von jeglichen sexuellen Betrachtung, die man als animalisch bezeichnet. Das menschliche Bewusstsein macht keinen Sinn, wenn man sich damit nicht bewusst und menschlich verhält.
5. Das Hidjab im Koran:
Und sag zu den gläubigen Frauen, sie sollen ihre Blicke senken und ihre Scham hüten, ihren Schmuck nicht offen zeigen, außer dem, was (sonst) sichtbar ist. Und sie sollen ihre Kopftücher auf den Brustschlitz ihres Gewandes schlagen und ihren Schmuck nicht offen zeigen, außer ihren Ehegatten, ihren Vätern, den Vätern ihrer Ehegatten, ihren Söhnen, den Söhnen ihrer Ehegatten, ihren Brüdern, den Söhnen ihrer Brüder und den Söhnen ihrer Schwestern, ihren Frauen, denen, die ihre rechte Hand besitzt, den männlichen Gefolgsleuten, die keinen (Geschlechts)trieb (mehr) haben, den Kindern, die auf die Blöße der Frauen (noch) nicht aufmerksam geworden sind. Und sie sollen ihre Füße nicht aneinanderschlagen, damit (nicht) bekannt wird, was sie von ihrem Schmuck verborgen tragen. Wendet euch alle reumütig Allah zu, ihr Gläubigen, auf daß es euch wohl ergehen möge!“ Surat 24/31